Abgehobene Studenten

0
121

So macht Studieren Spaß: Angehende Wirtschaftsingenieure der Hochschule Reutlingen bauen sich ein zweisitziges Propellerflugzeug. Das Projekt kann man sich wie einen überdimensionierten Modellbausatz vorstellen.

Als zukünftiger Wirtschaftsingenieur das komplette Studium in Hörsälen mit Vorlesungen oder in trockenen Seminaren verbringen? Es geht auch anders. Denn an der Fakultät Technik der baden-württembergischen Hochschule Reutlingen steht der Praxisbezug weit oben. Und deshalb haben die Studenten dort verwirklicht, was wohl noch niemand zuvor als Hochschularbeit gemacht hat: Sie haben zusammen mit ihrem Professor ein Propellerflugzeug gebaut, und sie fliegen damit.

Die zweisitzige Maschine ist eine RV-12. Der Bausatz dafür kommt aus den Vereinigten Staaten vom Hersteller Vans Aircraft. Das Unternehmen zählt zu den größten Anbietern von Selbstbauflugzeugen und hat schon mehrere tausend Bausätze ausgeliefert, vor allem an Privatleute mit Pilotenlizenz. In der acht Meter Spannweite messenden RV-12 sitzen Pilot und Passagier nebeneinander, das Flugzeug besteht aus Aluminium, es ist einfach zu fliegen und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 220 km/h.

Das Projekt kann man sich wie einen überdimensionierten Modellbausatz vorstellen. Der besteht aus 36 000 Teilen, dazu kommen ein handelsüblicher Flugmotor des kanadisch-österreichischen Herstellers Rotax vom Typ 912 ULS mit 100 PS, der Propeller und die Instrumente. Rund 160 Studenten mehrerer Jahrgänge haben fast zwölf Semester in wechselnden Teams gebaut und dabei rund 20 000 Arbeitsstunden investiert. Anfang Oktober fand die offizielle Flugzeugtaufe am Flugplatz Poltringen bei Tübingen statt. Damit alle Beteiligten erleben konnten, dass die Maschine tatsächlich in der Lage ist zu fliegen, ging der Initiator des Projekts, Professor Jochen Brune, zusammen mit einer Studentin zu einem Vorführflug in die Luft. Da Brune nicht nur Studiengangsleiter für International Project Engineering an der Hochschule Reutlingen, sondern auch Ingenieur und erfahrener Pilot ist, hatte er auch schon den Erstflug der RV-12 im Frühjahr übernommen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here