14 deutsche und französische Ökonomen rufen die Politik dazu auf, die Erklärung von Meseberg zur Zukunft der Währungsunion umzusetzen – und fordern, noch weitere rote Linien zu überschreiten. Ein Gastbeitrag. Das Ergebnis des Europäischen Gipfels am 29. Juni hat viele enttäuscht, die gehofft hatten, dass dieser zu einer Umsetzung der...
Deutschland und Frankreich besprechen die Zukunft der Währungsunion. Vor dem entscheidenden Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Macron sendet die französische Seite ein positives Signal. Deutschland und Frankreich sind nach Einschätzung des französischen Finanzministers Bruno Le Maire nah an einer Einigung zur Reform der Währungsunion. Eine Vereinbarung während des deutsch-französischen...
Bruno Le Maire ist zu Gast in Berlin – und spricht deutsch. Er wirbt um Deutschlands Solidarität in der Europapolitik. Damit könnte sich eine Art Tauschhandel abzeichnen. Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire hat schnelle Entscheidungen zur Stärkung von Europäischer Union und Euro-Zone gefordert. „Es ist an der Zeit, eine stärkere...
Die Europäer müssen ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen, sagt Angela Merkel – und das mit Recht. Denn besser als mehr Streit über Kredite oder Transfers wären gemeinsam finanzierte europäische Projekte. Wer glaubte, die Krise der Währungsunion sei überwunden, sieht sich durch die Wünsche nach Schuldenerleichterung aus Rom eines...
Die Regierungsbildung in Rom kommt schleppend voran. Nun ist eine kuriose Vorstellung der beiden Partner bekannt geworden, die gerade verhandeln. In Italien haben sich die gerade an einer Regierungsbildung arbeitende 5-Sterne-Bewegung und die Lega Nord offenbar überlegt, die Europäische Zentralbank darum zu bitten, dem Land Schulden in Höhe von 250...
Für 30 Milliarden Euro im Monat kaufen die Notenbanken der Währungsunion Wertpapiere. Eine Ende ist in Sicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach Einschätzung ihres Ratsmitglied Jan Smets wohl im Laufe des Sommers entscheiden, ihr Anleihen-Kaufprogramm auslaufen zu lassen. Einen entsprechenden Beschluss könnte die Notenbank nach ihrer Sitzung am 26....
Die europapolitische Rhetorik wirkt fade. Frankreichs Präsident wirbt für neue Initiativen, wird aber von der Bundesregierung ausgebremst, obwohl im Koalitionsvertrag anderes steht. Deutsche Selbstgefälligkeit zeigte sich auch in der Talkrunde. Vor einer Woche kritisierte der englische Wirtschaftsjournalist Philippe Legrain deutsche Selbstgefälligkeit. Die Bundesrepublik habe keinen Grund dafür, sich selbstzufrieden zurückzulehnen, weil Deutschland...
Eigentlich soll Griechenland seine Kredite in Zukunft am Kapitalmarkt aufnehmen. Doch im Sommer könnte es noch mal eine Milliardenzahlung geben. Warum? Eurogruppen-Chef Mario Centeno hat dem hoch verschuldeten Griechenland weitere Schuldenerleichterungen in Aussicht gestellt. „Die endgültige Entscheidung über Schuldenerleichterungen wird zum Ende des Programms getroffen“, sagte Centeno beim Treffen der...
Der Euro-Rettungsfonds ESM soll ausgebaut werden - das erwägen nicht nur die deutsche und französische Regierung. Doch darf das überhaupt sein? Wissenschaftler des Bundestages melden Zweifel an. Wissenschaftler des Bundestages wecken ernsthafte Zweifel an den Plänen für einen Umbau des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF). Die Annahme liege nahe,...
Die guten Nachrichten aus Griechenland häufen sich. In der Nacht hat eine Ratingagentur das Land heraufgestuft. Am Montag könnte es noch einmal Geld geben - und bald kann Griechenland von Hilfsgeld unabhängig sein. Die Ratingagentur S&P hat die Bonitätsbewertung für Griechenland heraufgestuft. Die langfristigen Verbindlichkeiten des südeuropäischen Landes würden nun...